Aktuell

Das dreischiibe Jobcenter – Willkommen an Ihrem neuen Arbeitsplatz!

«Das Jobcenter ist die erste Anlaufstelle für Personen, die sich für eine Arbeitsstelle oder einen Ausbildungsplatz in der dreischiibe interessieren», erzählt Daniela Brandenberg, Leiterin des dreischiibe Jobcenters. Sie koordiniert die Anfragen für alle begleiteten Arbeitsplätze in den verschiedenen Betrieben, organisiert Vorstellungsgespräche und Schnuppertage, zeigt Interessierten den Betrieb und gibt Auskunft zu sämtlichen Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. «Jugendliche für ein Berufsfeld zu begeistern und damit zu einer Ausbildung in der dreischiibe zu motivieren oder jemandem zu einem Arbeitsplatz mit individuell abgestimmter Unterstützung und Förderung der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung zu verhelfen, macht meinen Arbeitsalltag wörtlich sinnvoll», freut sich die engagierte Jobcenter-Leiterin. «Ausserdem ist es immer wieder bewegend mitzuerleben, wie Menschen hier in der dreischiibe aufblühen und neue Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben entwickeln.»

Rundum verzaubert

Das kreative Team unserer Konditorinnen und Konditoren hat ein Haselnusspraliné kreiert aus hochwertiger aromaintensiver Couverture, gefüllt mit einer leichten Haselnusslikör-Ganache und rundherum mit Haselnuss-Krokant bespickt. Die edlen Zutaten kommen am besten zur Geltung, wenn das Praliné bei Zimmertemperatur genossen wird.

Mit viel Liebe und Geduld werden auch die bunten Papier-Verpackungen einzeln von Hand hergestellt. So entstehen dank der fleissigen und geschickten Hände unserer Mitarbeitenden diese einmaligen Produkte.

Sämi, Lernender Detailhandelsfachmann EFZ – 2. Lehrjahr:
«Die aussergewöhnliche Verpackung der neuen Zaubernüsse hält, was sie verspricht. Die darin verpackten Pralinen haben ein gutes Verhältnis aus Schoggiund natürlichem Nussgeschmack. Der Krokant liefert das passende Knuspergefühl. Diesen Artikel kann ich sehr empfehlen und ich verkaufe sie gerne an Mann und Frau. Auch das Verpacken von solchen speziellen Produkten macht mir sehr Freude, weil es abwechslungsreich ist und viel Fingerfertigkeiten braucht. Am Anfang meiner Lehre dachte ich, dass ich das Mäschchen-binden nie schaffe, doch jetzt bin ich geschickt und schaffe die kompliziertesten Exemplare. Ich habe schon viele Ideen eingebracht und einige Geschenkverpackungen wurden nach meinen Entwürfen hergestellt.»

Valentina, Lernende Detailhandelsassistentin EBA - 1. Lehrjahr:
«Wir durften vom Verkauf vorab aus einer Testreihe verschiedene Pralinen probieren. Diese nun auserkorene Variante schmeckt mir persönlich am besten, weil die Füllung herrlich cremig weich und ganz fein spürbar ist. Das nussig-knackige Praliné ist mein absoluter Favorit und verzaubert mich rundum.»

5egg: Mitarbeitenden-Porträt

Ein Blick hinter die Kulissen bei unserem Restaurant 5egg in Flawil:
«Hallo, mein Name ist Regula und ich arbeite seit Januar 2020 im Restaurant 5egg. Meine Hauptaufgabe ist der Service, das bedeutet die Bewirtung unserer Gäste. Im Arbeitsalltag erledige ich auch viele weitere interessante und wichtige Aufgaben, die damit zusammenhängen. Denn um dem Gast einen guten Service zu bieten, braucht es einiges an Vor- und Nachbereitung: Tische aufdecken, Gedecke vorbereiten, ab- und aufräumen, Getränke auffüllen, Bestellungen erledigen, Dekorationen erstellen und vieles mehr. Das besondere Etwas an meiner Tätigkeit hier im 5egg ist das tolle Arbeitsklima und der Austausch untereinander. Ich fühle mich sehr rücksichtsvoll behandelt und das Team traut mir sehr Vieles zu. Durch diesen Umgang komme ich sehr gerne und motiviert zur Arbeit. Der Rückhalt im Team ermöglicht mir, an dieser Aufgabe zu wachsen und mich weiterzuentwickeln.
Dank unseres guten Teamgeistes werden auch weniger beliebte Aufgaben wie zum Beispiel das Zusammenbinden des Terasseninventars und das Staubsaugen zügig und mit gegenseitiger Unterstützung erledigt.»

Logistik – Werkzeugtransport Huber + Suhner

Unsere Logistik führt verschiedenste Transportaufträge für Firmenkunden aus. Dazu gehört HUBER+SUHNER Herisau, für die wir bis zu 900 kg schwere Druckguss-Werkzeuge transportieren – auf Termin oder auch Express, wenn ein schadhaftes Werkzeug schnellstmöglich repariert werden muss.
Dies ist ein sehr verantwortungsvoller Job, da die Werkzeuge sehr teuer sind und jede Stunde, die sie nicht in der Produktion laufen, verursacht hohe Folgekosten. Termintreue und sofortige Reaktion bei den Expressaufträgen sind also unabdingbar.

Martin Keller ist einer der Fahrer und kennt die Situation:
«Wenn ein Express-Auftrag per E-Mail hereinkommt, heisst es alles stehen und liegen lassen und ab die Post! Dabei gilt natürlich immer höchste Konzentration und Einhaltung aller Sicherheitsregeln. Die Werkzeuge haben zum Teil einen Wert im sechsstelligen Bereich, da kann man sich keine Fehler erlauben.
Es ist eine tolle Aufgabe und ich bin stolz, dass ich solche Transporte fahren darf.»